Die Wandlerin

Das eBook ist hier erhältlich:


ibooks

buchhandel_de_logo

ebook_de_logo

thalia


Mona Stärck

DIE WANDLERIN

eBook
Erscheinungstermin: 26.10.2015
eBook-ISBN: 978-3-944607-28-3
eBook-Preis: 9,99 Euro
Mona Stärck erzählt in ‚Die Wandlerin‘ vom Wesen des Krieges, das nicht nur auf den Schlachtfeldern, sondern auch in den Seelen der Menschen, Drachen und Talkoon lebt. Mit diesem Debüt zeigt die Jungautorin, dass Vergeben und Liebe die einzigen Kräfte sind, die den Kreislauf der Vergeltung durchbrechen können. Die ‚Wandlerin‘ spielt in einer fernen fremden Welt und ist uns doch so nah.
Für jeden Fantasy-Fan ein Muss!!

 

Inhaltsbeschreibung:

Jahrhundertelang schwelt der Konflikt zwischen Menschen, Drachen und dem geflügelten Volk der Talkoon. Doch im Gegensatz zum greisen Oberhaupt der Menschen erkennt die Talkoon Königin Larima die Gefahr, die vom Sohn des Drachenkönigs ausgeht, der nun alt genug und bereit ist, das Feuer des Krieges zu entfachen.

Um ihr Volk zu schützen, setzt die Königin auf die magischen Fähigkeiten der jungen Wandlerin Mella, auch wenn diese kaum gelernt hat, das mächtige Drachenaugen Juwel zu beherrschen, was es ihr ermöglicht, ihre Gestalt zu wandeln.
Mella, aufgewachsen bei den Menschen, geboren als Talkoon und im Herzen verbunden mit den Drachen, fühlt mit allen Wesen des Reiches und ist daher bereit in Larimas Sinn zu handeln.

Doch die Königin treibt ein doppeltes Spiel. Auf ihrer gefährlichen Mission als Gesandte macht Mella nicht nur Bekanntschaft mit der Gilde der Meuchelmörder, sondern sie kommt auch mit ihrer wahren Herkunft in Kontakt und beginnt zu ahnen, zu welchen Aufgaben sie wahrhaft berufen ist.

Mona Stärck erzählt in ‚Die Wandlerin‘ vom Wesen des Krieges, das nicht nur auf den Schlachtfeldern, sondern auch in den Seelen der Menschen, Drachen und Talkoon lebt.
Mit diesem Debüt zeigt die Jungautorin, dass Vergeben und Liebe die einzigen Kräfte sind, die den Kreislauf der Vergeltung durchbrechen können.
Die ‚Wandlerin‘ spielt in einer fernen fremden Welt und ist uns doch so nah.


Mehr zur Autorin

Hier geht’s zur Leseprobe

 

Drachen – Menschen – Talkoon
Die Figuren aus „Die Wandlerin“

Karte Wandlerin II

 


Mella
, ist 16 Jahre alt und die Wandlerin.
Sie  ist neugierig und nur selten schüchtern. Wenn sie eine Meinung hat, wird sie diese auch äußern.  Sie ist nicht dumm, aber impulsiv und trifft oft voreilige Entscheidungen. Doch wenn ihr etwas wichtig ist, wenn sie sich etwas wirklich in den Kopf gesetzt hat, hält sie nichts in der Welt davon ab – außer vielleicht Aavon, denn er ist als ihr Mentor und guter Freund der einzige, auf den sie hört… meistens zumindest. Mella ist eine Kämpferin, sie würde niemals einen Freund in Schwierigkeiten zurücklassen. Für Politik jedoch interessiert sie sich nur wenig. Das bereitet nicht nur ihrem Mentor Sorgen, denn als Wandlerin ist sie nicht nur eine mächtige Kriegerin und Magierin, sondern eben auch ein politisches Oberhaupt.
Aavon, ein Talkoon, ist ein guter Freund und Mentor von Mella. Er lässt nur wenige Menschen an sich heran. Wen er einen Freund nennt, der kann sich jedoch glücklich schätzen, denn Aavon ist über alle Maßen loyal,  intelligent, hat Humor, Charme und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Seine Schülerin Mella treibt ihn manchmal in den Wahnsinn, und doch ist sie wie eine Tochter für ihn.  Er ist der treueste Freund, den man haben kann – oder der tödlichste Feind, denn Aavon vergisst selten ein Gesicht. Und so ehrenhaft und bedacht er erscheinen mag, wenn sein Zorn einmal geweckt ist, ist er so gnadenlos wie kaltblütig. Noch dazu ist er einer der wenigen, die die grausame Kunst der schwarzen Magie beherrschen, was ihn für seine Feinde nur noch gefährlicher macht.
Kelitiah ist weniger impulsiv als ihre Schwester Mella, kann jedoch genau so stur sein wie sie. Sie hat immer ein klares Ziel vor Augen, und erreicht dieses auch meistens, egal, wie unrealistisch es manch anderem erscheinen mag. Im Moment will sie eine Kriegerin werden, den Schwertkampf erlernen und nicht mehr machtlos daneben stehen, wenn andere kämpfen. Kelitiah ist stolz und ehrgeizig, doch im Grunde ihres Herzens sucht sie noch nach ihrem Platz in der Welt, nach einer Heimat.
Nemira spricht meist nur, wenn sie dazu aufgefordert wird. Sie ist eine Nymphe und hat darum ein besonders enges Verhältnis zu Tieren, besonders zu Hunden und Wölfen. Da sie die Emotionen und Gemütszustände anderer wahrnehmen kann, ist sie verständnisvoll und sanftmütig, vergisst jedoch auch nicht, wenn jemand ihr Unrecht getan hat. Als Kind musste sie sich als Diebin und Bettlerin durchschlagen, und von dieser Zeit hat sie noch immer ihren Überlebensinstinkt.
Sàremi ist ein Elf und guter Freund von Mella. Er ist ebenso intelligent wie eigenwillig, und tut, wonach ihm der Sinn steht – auch wenn er dadurch andere beleidigt oder gar verletzt. Sàremi hat seinen ganz eigenen Sinn für Humor, und er hat seine ganz eigenen Weltansichten. Er behält gerne Dinge für sich und ist darum nur schwer einzuschätzen.
Laetíta ist eine Elfe, und sie ist eines der ältesten lebenden Wesen – trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, wirkt sie meist so unbeschwert wie ein Kind, und ebenso neugierig. Sie ist eine Geschichtensammlerin, immer dort zu finden, wo große Geschehnisse bevorstehen. Könige und Gelehrte suchen ihren Rat und ihre Weisheit, doch sie behält diese gerne für sich. Wenn sie sich einmal äußert, dann meistens nicht so, wie man es von ihr erwartet hätte. Laetíta liebt ihre Geheimnisse ebenso sehr wie ihre Freiheit, und sie wird beides nicht so schnell aufgeben.
Zayren ist ein Drache, doch das macht sie nicht zu einer blutrünstigen Bestie. Tatsächlich ist sie bedachter als mancher Mensch, kümmert sich hingebungsvoll um ihren kleinen Bruder und würde für Panta, ihren König, alles tun. Sie hat einen starken Gerechtigkeitssinn und folgt diesem, egal, was es für sie kostet.
Larima ist die Königin der Talkoon, und sie ist nicht für ihre Sanftmütigkeit bekannt. Manche nennen sie die kaltherzige Königin, doch sie tut nur, was getan werden muss, und fordert den Gehorsam, der ihr zusteht. Larima hasst es, wenn man sie warten lässt, und sie hat keine Scheu, ihrem Zorn Ausdruck zu verleihen. Doch als Königin weiß sie natürlich auch, wann sie sich zurückhalten muss. Obwohl sie den offenen Kampf immer dem königlichen Ränkeschmieden vorgezogen hat, wird sie sich auch diesem Mittel bedienen, um den Krieg zu gewinnen.
Panta, der Sohn des wahnsinnigen Drachenkönigs Glamos, hat sich schon vor langer Zeit von seinem Vater abgewandt und kämpft nun mit den Menschen und Talkoon zusammen. Er ist willensstark, stolz und äußerst charismatisch. Wenn etwas getan werden muss, tut er es selbst, anstatt seine Untergebenen für sich arbeiten zu lassen. allerdings ist er auch vorsichtig, denkt nach, bevor er handelt, und geht respektvoll mit jedem um, der seinen Respekt verdient hat.
die wandlerin_mella

deckblatt

inhaltsverzeichnis

vorwortseite2

drache,der

wandler,die

talkoon,die
elfen,die

nymphe,die

wortmalerei
Wortmalerei
ist ein Blog von Marie Dammer. Sie entwarf „Das große Lexikon der Fabelwesen“ im Rahmen einer Blogtour zu „Die Wandlerin“ im Feburar 2016. Freundlicherweise stellt SIe uns dieses wunderbare Lexikon zur Verfügung. Herzlichen Dank!

rezensionen


Ein Fantasy-Buch, das ich weiterempfehle“

Daily thoughts of books – Blog
[…] Viele unerwartete Wendungen und Ereignisse traten ein und es macht mir Spaß, dieses Debüt zu lesen.

Die komplette Rezension finden Sie hier.



Eine klare Leseempfehlung!

Steffis und Heikes Lesezauber – Blog
[…] Viele unerwartete Wendungen und Ereignisse traten ein und es macht mir Spaß, dieses Debüt zu lesen.

Die komplette Rezension finden Sie hier.


Erstes Buch einer Reihe

LovelyBooks
[…] Ein schöner Reihenauftakt, der mich gut unterhalten hat. […]

Die komplette Rezension finden Sie hier.


Ein sehr schöner Auftakt für eine Reihe, in der viel Potenzial steckt

LovelyBooks & Amazon
[…]Es ist eine Geschichte über viele tolle Fantasiewesen, Magie, Vertrauen, aber auch voller Gefahren. […]

Die komplette Rezension finden Sie hier.


Ein grandioses Ende

LovelyBooks
[…]Die Fantasie der Autorin ist verblüffend und hat damit von mir fünf Sterne verdient.[…]

Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Mona Stärck hat ein unglaubliches Talent ihren Protagonisten Leben einzuhauchen“

Time for Nele – Blog

[…]Es ist wirklich sehr schwer zu beschreiben, was in mir vorgeht, nachdem ich dieses Schätzchen gelesen habe. Es ist ein offenes Ende und die Autorin schreibt derzeit am nächsten Band, den ich schon sehnsüchtig erwarte. […]

Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Auf der Suche nach den Elfen“

Amazon-Kunden-Bewertung
[…]Für mich ist „Die Wandlerin“ ein sehr guter, „kleiner“ Fantasyroman mit sehr sympathischen Figuren, die man gerne auf ihrem Weg begleitet. Ich freue mich also bereits auf den Folgeband. […]

Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Schöne und unterhaltsame Lesestunden“

Wortmalerei – Blog
[…]Es gibt Dinge im Literaturbereich, die mich nachhaltig beeindrucken. Die Tatsache beispielsweise, dass Mona Stärck „Die Wandlerin“ im Alter von fünfzehn Jahren zu schreiben begonnen hat und dabei einen solch stilsicheren und prägnanten Schreibstil an den Tag legt, dass sich die Geschichte um Drachen, Talkoon und Elfen besonders flüssig und schön lesen lässt.[…]

Die komplette Rezenison finden Sie hier.


„Die Wandlerin ist eine fantastische Geschichte“

Romantic Bookfan – Blog
[…]Das hat mir gut gefallen, denn im Prinzip gibt es kein „Schwarz“ und „Weiß“, also die Guten und die Bösen, sondern die Grenzen sind verschwommen, so wie es auch in der Wirklichkeit oft der Fall ist.

Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Toll konstruierter und magischer Auftakt zu einem High-Fantasy-Abenteuer“

Bücherwürmchenswelt – Blog
Die Autorin wirft den Leser sogleich in ihre phantastische Geschichte hinein, die vor Magie und Drachen, sowie anderen phantastischen Wesen förmlich übersprüht.
Die komplette Rezension finden Sie hier.


 

„Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin“

Mandys Bücherecke – Blog
Die Autorin schafft es altbekannte Fantasyelemente mit neuen Ideen zu verknüpfen und schafft so wirklich ein sehr gelungenes Fantasyabenteuer. Das Ende gefällt mir ebenfalls und es lässt noch viel Raum für eine Fortsetzung, die hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt.
Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Ich fiebere einer Fortsetzung entgegen“

Booksrecession – Blog
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie liest sich einfach so weg und ist sehr spannend. Man möchte einfach erfahren was als Nächstes passiert und ob der Krieg zwischen den Drachen auf der einen Seite und den Menschen sowie den Talkoon auf der anderen Seite wirklich ausbricht. Was wird Mella machen?
Die komplette Rezension finden Sie hier.


 

„Ein fast perfekter Fantasyroman“

Katja’s Bücherwelt – Blog
„Die Autorin konnte mit der Fantasy im Buch bei mir absolut punkten. Neben vorhandenen Elementen der Fantasy, die den meisten wohl bekannt sein werden, verknüpft Mona Stärck diese gekonnt mit ihren eigenen wundervollen Ideen.“
Die komplette Rezension finden Sie hier.


„Fantasy vom feinsten … bitte mehr! 🙂

von Katja W. am 15. dezember 2015, amazon.de

„Ich war schon zu Beginn völlig fasziniert wie sie die Wandlung von Mensch zum Drachen beschreibt und somit auch schnell gefesselt von der Geschichte! Alles, aber wirklich alles, kann man sich bis ins kleinste Detail genauestens vorstellen, weil die Autorin einen sehr detailreichen Schreibstil hat.“
Die komplette Rezension finden Sie hier.


 

Fantasy vom Feinsten, absolut lesenswert und eine klare Kaufempfehlung“

am 4. Dezember 2015, Amazon.de

 

„Warnung: dieses Buch kann man schwer weglegen.
Schon am Anfang des Buches findet man sich mitten im Geschehen wieder und ist sofort in dieser fremden Welt gefangen. Das Ende überrascht und ich hoffe auf eine Fortsetzung.“

„Ein tolles Debüt“

Letanna – Lovelybooks

„Bei dem Buch handelt es sich um das Debüt der Autorin Mona Stärck, das mich wirklich positiv überrascht hat. Erzählt wird hier die Geschichte der Wandlerin Mella. …“

Die vollständige Rezension können Sie hier nachlesen:
20151126_rezension_die_wandlerin_lovelybooks


 


„Mona Stärck hat das erzählenswerte Leben von Wandlerin Mella zu einer lesenwerten Geschichte gemacht. „


Kreativpur.com – Verena Christ – Fotografie

!Gleich zu Beginn ist man mitten im Geschehen und verleitet einen sofort weiterlesen zu wollen, was mir an einem Buch immer wichtig ist. Mir gefällt die detailreiche Schilderung aller Vorgänge, die Mona Stärck mit sehr gut gewählten Worten umschreibt. So konnte ich mir im Kopf ein genaues Bild machen und einen Film vor meinen Augen ablaufen lassen. Mit jedem Kapitel wurde ich gespannter, was als nächstes passieren und wie alles enden wird. „Sicher und mit Feuer im Herzen“ (S. 94) fliegt man zusammen mit der Protagonistin durch ihr Abenteuer, die mir durch ihre sarkastische Art sehr sympathisch ist. Das Ende hat mir am besten gefallen: die große Schlacht. Ich konnte die Seiten gar nicht schnell genug lesen! Der letzte Absatz lässt offen, ob es eine Fortsetzung geben könnte – ich hoffe es!

Die vollständige Rezension könnt Ihr hier nachlesen:
20151116_rezension_die_wandlerin-kreativpur


Pflichtlektüre für Fantasyfreunde

amazon.de / Nadja S. 5 Sterne

Eigentlich brauche ich relativ lange um ein Buch zu lesen, so 20 Seiten pro Tag vor dem Einschlafen. Mit der Wandlerin war ich in drei Tagen durch. Ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht.
Die zum Teil ungewöhnlichen Charaktere fand ich sehr gelungen. Neben der Titelheldin fand ich bei dem unverzichtbaren, tapferen Helden sehr unterhaltsam, dass er doch sehr an seiner dunklen Vergangenheit zu kauen hat und in seiner, für einen Helden ungewöhnlichen Unvollkommenheit, mitunter an Walander erinnert. Die Elfen gefielen mir jedoch am besten. Endlich mal keine strahlenden Moralapostel, die alles besser wissen und können. Bei der ersten Elfe, die in der Geschichte auftaucht fragt man sich, ob sie von den Kräutern, welche sie verarbeitet etwas geraucht hat. Beim Hauptelf, der mit der Heldin einige Abenteuer besteht, hat man immer das Gefühl, dass man ihm nicht so recht trauen kann und, für Elfen ungewöhnlich, ob er wirklich zu den guten gehört.
Insgesamt macht den Reiz des Buches aus, dass die Figuren oft untypisch und nicht perfekt sind.

Ich freue mich auf den zweiten Teil, den die Autorin auf […] angekündigt hat.


 

Super – auch für nicht Fantasy-Fans

amazon.de / ElkeG 5 Sterne

Normal lese ich garkeine Fantasy-Bücher, aber dieses interessierte mich dann doch und ich habe es überhaupt nicht bereut – im Gegenteil. Es fing auf der ersten Seite an mich mit zu reißen und ließ mich bis zur letzten Seite nicht mehr los! Super spannend und die Charaktere sind alle absolut überzeugend dargestellt. Faszinierend fand auch ich, dass die Charaktere keinem Klischee entsprechen – z.B. der Elf, dem man nicht ganz traut. Durch die tollen Beschreibungen der Gegend und der Personen hatte ich während dem Lesen das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein.

Eine ganz klare Kaufempfehlung von mir!
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.


Die Wandlerin

amazon.de / Barbel Tro 3 Sterne

Eine Fantasiegeschichte die man sich nur sehr schwer vorstellen kann.
Trotzdem konnte man es gut lesen und es war ein interessantes Ende.