Die Friesenrose

 

 

Das eBook steht hier zum
download bereit:

 

 

 

 

 

 

 

Jutta Oltmanns

Die Friesenrose

eBook
Erschienen: Oktober 2010
eBook-ISBN: 978-3-939674-50-4
eBook-Preis: € 7,99 [D]

 

Inhaltsbeschreibung:

 

Ostfriesland 1810: Widerwillig beugen sich die Menschen dem Handelsverbot und der Fremdherrschaft der Franzosen. Auch die Borkumerin Inken Hinderks, Tochter eines Walfängers, bekommt deren Willkür zu spüren, als ihr Vater zu Unrecht gefangen genommen wird und sie selbst von der Insel fliehen muss.
Völlig auf sich allein gestellt, erhält sie Hilfe von Cirk Hoogestraat, einem Blockadebrecher, in den sie sich verliebt. Cirk bringt sie zu der bärbeißigen Geldverleiherin Tjalda, die Inken Unterschlupf gewährt. Schon bald schafft es Inken mit Hilfe der Chinesin Sumi und Tjaldas zur ersten Teehändlerin Emdens aufzusteigen.
Da tritt Cirk erneut in ihr Leben, an seiner Seite die Engländerin Lucia, die behauptet ein Kind von ihm zu bekommen. Als der Schmugglerkönig auch noch gemeinsame Sache mit Inkens verhasstem Konkurrenten macht, bricht für sie eine Welt zusammen. Doch im Augenblick größter Gefahr begegnet sie Cirk erneut und muss sich zwischen Liebe und Hass entscheiden.

 

Mehr zur Autorin

 

Die Friesenrose (eBook)

Ostfriesland 1810: Widerwillig beugen sich die Menschen dem Handelsverbot und der Fremdherrschaft der Franzosen. Auch die Borkumerin Inken Hinderks, Tochter eines Walfängers, bekommt deren Willkür zu spüren, als ihr Vater zu Unrecht gefangen genommen wird und sie selbst von der Insel fliehen muss. mehr zum Inhalt

Rezensionen 2014 bis 2015

 

2014_bis_2015_Amazon_Rezesionen.pdf
 

Leseprobe

 

 

Kanton, China, 1794

 

Schon jetzt lag der aromatische Duft des Tees wie eine Wolke über dem Hafen von Kanton. Sumi schloss die Augen und nahm den Wohlgeruch tief in sich auf. Traurigkeit überfiel sie und für einen Augenblick auch Zweifel an ihrem Tun. Doch dann legte sich der zarte Duft des Getränkes wie Balsam auf ihren Abschiedsschmerz. Der Tee würde mit ihr gehen in die fremde Welt. Das musste als Trost genügen.
Sumis Augen wanderten zu den Schiffen am Horizont. Die Händler waren gekommen. Sie wollten den Chiai-Catai, den Tee der Chinesen, kaufen, und Kanton war der einzige Hafen, zu dem ihnen Zugang gewährt wurde. Dschunken umringten die Fahrzeuge, um die Kaufleute aufzunehmen. Mit Tee zu handeln, dazu war man bereit. Doch darüber hinaus glich der Versuch der Fremden, eigene Waren nach China hineinzube-kommen und andere herauszubringen, dem Griff nach den Sternen.
Sumi wartete auf den Mann, der es gewagt hatte, seine Hand gen Himmel zu strecken. Ungeduldig blickte sie auf die näher kommenden Boote, mit denen die Händler in den Hafen gebracht wurden. Es waren größtenteils Holländer, aber auch Briten, Portugiesen und Spanier, die, wie die Chinesen, nicht mehr ohne Tee leben wollten. Genauso wie sie nicht mehr oh-ne den Mann leben wollte, der es geschafft hatte, ihre Liebe zu gewinnen. Sumi seufzte tief. Denn diese Liebe hieß sie heute Abschied nehmen!

 

… und hier gehts weiter:

 

die.friesenrose.leseprobe1

die.friesenrose.leseprobe2

 

 

Ähnliche Produkte